Adlerküken im Horst

Eingereicht von Looduskalender - Mi, 25.04.2018 - 17.52
Autorid

Video Ame, LK-Forum
Übersetzung ins Englische Liis; vom Englischen ins Deutsche Leonia
Estnische Version publiziert 24.4.2018

 

Als sich das Weibchen Suvi am Morgen kurz vor halb sieben für einen Augenblick vom Nest erhob, war das Adlerküken geschlüpft …

Textkörper

 

Seeadler       Merikotkas      Haliaeëtus albicilla   

 

Siebenunddreißig Bruttage im kalten Frühjahr, manchmal sogar in einer Schneewehe.

Das Küken schlüpfte aus dem ersten, am 18. März gelegten Ei. Aus der Brutzeit können wir darauf schließen, dass das Ei, das am 5. April zerbrochen war, am 21. März gelegt worden war.

Gestern sahen wir Löcher in der Eierschale, und es waren Töne des Adlerkükens hörbar. Bei großen Vögeln dauert der Schlupf aus dem Ei mehr als 24 Stunden, weil sich das Küken an das Einatmen von Sauerstoff gewöhnen muss.

Die Altvögel helfen dem Küken nicht beim Schlupf. Die Küken müssen ihre Lebensfähigkeit durch ein eigenständiges Schlüpfen beweisen.

Beim Schlupf werden alle Küken durch einen scharfer „Eizahn“ unterstützt, der ihnen hilft, in dem beengten Raum einen Riss in der Schale zu erzeugen und zu schlüpfen. Ein aufmerksamer Beobachter bemerkt vielleicht auf der oberen Schnabelhälfte eines gerade geschlüpften Kükens den weißlichen Eizahn, bevor das Werkzeug nach einiger Zeit abfällt.