Natur in Estland heute

Loodusemees.ee pildipankLoodusemees.ee der Tag in Bildern

Am Naturabend können Sie den einzigartigen Film von Rein Maran über das Tier des Jahres sehen – Luchs

Eingereicht von Looduskalender - Di, 16.01.2018 - 01.38

Text: Jaan RiisLooduse Omnibuss

Übersetzung aus dem Russischen Leonia

 

Am Montag, den 15. Januar um 18 Uhr beim Naturabend in der Halle der Nationalbibliothek, werden die Helden das Tier des Jahres, der Luchs sein, sowie andere Waldbewohner: Bär, Wolf und Goldschakal. Neben Rein Maran, dem Grand Old Man unseres Naturfilms, wird auch der Zoologe Peep Männil eine Rede halten. 

Peep Mannil wird uns einen Überblick über die großen Beutegreifer geben und den neu zu uns gekommenen Schakal. Über seine Begegnungen mit dem Luchs wird Rein Maran erzählen, der auch seinen Film  „Ilvese lugu“ („Luchsgeschichte“, 1988) zeigen wird.

Singen wird Jaak Tuksam aus Tuhalaane.

VIDEOS: Hirsche am Ufer und ...

Eingereicht von Looduskalender - Do, 11.01.2018 - 17.29

Video aufgenommen von  Urmas Lettwww.eenet.ee
Übersetzung ins Englische: Liis

Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit

 

Estnischer Text gepostet am 08.01.2018

 

 

 

Rothirsch        Punahirv      Cervus elaphus

 

Ist es überraschend?

Vor dem Sturm gestern Abend war das Wetter in den Küstenwiesen der See etwas milder und die großen Geweihträger kommen um Seewasser zu trinken wenn möglich – Nahrung ist fade und zusätzlich zum Salz gibt es auch noch Minerale. Das ist der Grund, warum die Geweihe der Tiere nahe an Meer immer etwas größer und eindrucksvoller sind, als das der Bewohner gleichen Alters auf dem Festlands.

 

Unsere Kraniche haben ihre Wintergebiete erreicht

Eingereicht von Looduskalender - Do, 11.01.2018 - 17.27

Text Aivar Leito

Fotos Leho Luigujõe

Übersetzung ins Englische Liis, vom Englischen ins Deutsche Leonia

Estnische Version publiziert am 05.01.2018

Kranich-Überwinterungsgebiet

Die Zugroutenkarte der Kraniche zeigt, dass alle mit Sendern versehenen estnischen Kraniche ihre Winterquartiere erreicht haben.

Ihr Herbstzug war wieder sehr interessant und lieferte uns viel neues Wissen über Zugrouten und Wintergebiete ebenso wie über das Zugverhalten.

Der Vogel des Jahres 2018 wurde der Auerhahn

Eingereicht von Looduskalender - Do, 11.01.2018 - 13.18

Die Estnische Ornithologische Gesellschaft (Eesti Ornitoloogiaühing — EOÜ) berichtet

Übersetzung aus dem Russischen Leonia

Auerhahn

 

Auerhahn/Auerhuhn       Metsis oder mõtus      Tetrao urogallus

 

Die Estnische Ornithologische Gesellschaft wählte einen Waldvogel zum Vogel des Jahres 2018. Der Auerhahn ist als Bewohner unserer einheimischen naturbelassenen Wälder besonders geeignet, um als Symbol im hundertsten Jubiläumsjahr der Republik Estland Vogel des Jahres zu werden. 

Tier des Jahres – Luchs

Eingereicht von Looduskalender - Mi, 10.01.2018 - 12.52
Avapilt
Sisu

Der Lieblingsort des Luchses, des Tieres des Jahres, ist der Wald, aber auch Kulturlandschaft, wo der Wald mit Feldern durchsetzt ist. In der Dunkelheit kann man ihn sogar in der Nähe menschlicher Behausungen antreffen. 

 

Foto: Tarmo Mikussaar

Übersetzung aus dem Russischen Leonia

Veröffentlich von der Projekgruppe des Tieres des Jahres am Samstag, den 6.1.2018, 8 Uhr


Der Luchs wurde zum Tier des Jahres in Estland gewählt. Es ist der einzige Vertreter dieser Katzenfamilie in Estland. In der ganzen Welt ist diese Katzenfamilie mit 32 Arten vertreten.

Der estnisches Territorium bewohnende Luchs Lynx lynx (früher Felis lynx) bewohnt Wälder und Berge in Nord-Eurasien. Luchse kann man in Wäldern aller Art und am Rande der Kulturlandschaft antreffen. Natürlich dort, wo es genug Beute für diesen großen Beutegreifer gibt. Das Tier ist territorial.