Natur in Estland heute

Loodusemees.ee pildipank Loodusemees.ee der Tag in Bildern

Sumpf-Stendelwurz zur Orchidee des Jahres gewählt

Eingereicht von Looduskalender - Di., 21.01.2020 - 12.12

Estnischer Orchideenschutzverein (Eesti Orhideekaitse Klubi), http://www.orhidee.ee/

Fotos Arto-Randel Servet

Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit

Estnischer Text gepostet am 08.01.2020

Sumpf-Stendelwurz

 

Sumpf-Stendelwurz/ Weiße -/Echte Stumpfwurz, Sumpf-Stifter       Soo-neiuvaip       Epipactis palustris

 

Schmetterling des Jahres - 2020!

Eingereicht von Looduskalender - Mo., 20.01.2020 - 18.41

Foto VikipeediA

Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit

Estnischer Text gepostet am 13.01.2020

Skabiosen-Scheckenfalter/ Foto Le Loup Gris


Skabiosen- /Goldener-/Abbiss-Scheckenfalter       Teelehe-mosaiikliblikas       Euphydryas aurinia

 

So haben wir einen Grund, den Sumpf-Scheckenfalter Ende Mai näher vorzustellen. Der diesjährige Schmetterling gehört zur Familie der Edelfalter und kommt stellenweise vor: er ist nicht selten, aber nicht zahlreich. Es lohnt sich, ihn zu beobachten.

Über Bärenjunge im Winterquartier

Eingereicht von Looduskalender - Mo., 20.01.2020 - 16.39

Fotos  Peep Männil

Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit

Estnischer Text gepostet am 06.01.2020

Winterquartier von Bären fotografiert im Frühjahr

 

Braunbär      Pruunkaru oder karu     Ursus arctos

 

Trotz des schneelosen Winters hat die Gebärzeit der Braunbären in Estlands Wäldern schon im Dezember begonnen und sie kann noch bis Februar dauern. Etwa sechzig Bären haben schon oder werden in dieser Zeit Junge bekommen.

Wetterjahr 2019

Eingereicht von Looduskalender - Mi., 15.01.2020 - 20.02

Geschrieben und Gelesen in Kuku Radio von Kristel Vilbaste

Fotos VikipeediA und Arne Ader

Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit

Estnischer Text gepostet am 28.12.2019

Klimadiskussionen sind für Europäer zum wichtigsten Thema geworden. Und in einer Zeit, in der die Entscheidungen bereits von der Politik, nicht nur von Mitarbeitern der Umweltschutzbehörde getroffen werden müssen, gibt es viel Ärger und Kontroversen. Aber dass auf unserem Globus etwas passiert, ist selbst für ein kleines Kind verständlich. Das Verständnis beginnt mit kleinen Details, mit der Fähigkeit sich umzuschauen um zu sehen, wie die anderen Bewohner des Planeten leben, oder sogar jene, denen wir jeden Tag in der Natur begegnen. Ich habe in meinen Notizen nachgeschaut, was in der Natur dieses Jahr mein Herz höher schlagen ließ:

Berühmte Fichten

Eingereicht von Looduskalender - Mo., 13.01.2020 - 20.20

Text und Fotos Tiit Hunt, www.rmk.ee

Übersetzung vom Englischen ins Deutsche: Brit

Estnischer Text gepostet am 09.01.2020

 

Der Baum des Jahres 2020 ist die Gemeine Fichte (Picea abies), oder genauer auf Deutsch die Gewöhnliche Fichte, Rotfichte oder Rottanne genannt. Für uns hier im Norden ist sie so geläufig, dass wir das Wort „Gemeine/Gewöhnliche“ einfach beim Namen weglassen und so bekannt, dass sie sogar langweilig sein kann. So können wir zu Weihnachten etwas exotischeres, wie zum Beispiel eine Tanne, die weiß Gott wo gewachsen ist, bringen.

Lumine kuusemets

Verschneiter Fichtenwald

Dennoch ist die Fichte in all ihren Formen in unserer Natur und Kultur so hervorstechend.

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum Einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere Informationen“.