Familienzuwachs bei den Schelladlern

Eingereicht von Looduskalender - Fr., 07.06.2019 - 15.15
Autorid

Bildschirmfoto der Webcam Tatyana, LK-Forum

Estnische Version publiziert 3.6.2019

Übersetzung aus dem Englischen Leonia

Bild
Emaslind Tiiu ja koorunud kotkapoeg
Textkörper

Mutter Tiiu und das geschlüpfte Adlerküken

 

Schelladler         Suur-konnakotkas        Clanga clanga

 

Der Nest-Alltag der Schelladler begann bereits am 23. April, als Tiiu ihr erstes Ei legte. Ein weiteres Ei zu legen dauert bei den großen Vögeln und so sahen wir es erst am 27. April im Horst. 

Schelladler haben eine lange Brutzeit, und es dauerte vierzig Tage bzw. bis zum 2. Juni, bis das erste Küken schlüpfte.

Es ist eine wirklich seltene Gelegenheit, das Nisten des berühmten Adlermännchens Tõnn und Tiiu zu beobachten, da es in Estland nur noch zwei oder drei Schelladler-Brutpaare gibt, bei denen beide Altvögel der gleichen Art angehören (in den anderen nisten bereits Hybriden aus Schell- und Schreidadlern).

Langjährige Zuschauer wissen, dass ein geschlüpftes Küken beinahe sichtbar wächst.

Wir werden sicherlich mehr über den Nest-Alltag zu diskutieren haben.

Isaslind Tõnn vasakul on toonud perele hommikusöögi. Noolega tähistatud uudistaja on pasknäär

Männchen Tõnn links hat der Familie das Frühstück gebracht. Der mit einem Pfeil bezeichnete Vogel ist ein Eichelhäher

Verfolgen Sie die Beiträge im LK-Forum: LINK

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum Einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere Informationen“.